Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen. Maria Montessori

Gemeinsam für Ihre Kinder

Die enge und offene Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine wichtige Basis für die Arbeit in unserer Einrichtung. Die relativ geringe Gruppengröße und der hohe Betreuerschlüssel tragen dazu bei, dass sich sowohl unter den Kindern als auch zwischen dem einzelnen Kind und den BetreuerInnen eine besonders intensive und vertrauensvolle Beziehung entwickelt.

Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen im Leben der Kinder. Regelmäßiger Austausch mit ihnen ist für uns daher ungemein wichtig. Nur so können wir ganz gezielt auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und die Fragen der Eltern eingehen.

Elterngespräche

Schützende HändeElterngespräche finden zu festen Terminen, etwa nach der Eingewöhnung, beim Übergang von der Krippe in die Kita, als Abschlussgespräch vor Übergang in die Schule sowie als jährliches Entwicklungsgespräch, statt. Natürlich können sie außerdem bei Bedarf jederzeit spontan vereinbart werden.

Entwicklungsgespräche

Pflanze in HändenJedes Kind hat eine Bezugserzieherin bzw. einen Bezugserzieher. Sie/Er beobachtet und dokumentiert die Entwicklung des Kindes im Austausch mit dem Team. Im jährlichen Gespräch werden Entwicklungsstand und -schritte mit den Eltern besprochen. Der Termin orientiert sich am Geburtstag des Kindes.

Elternabende und mehr

KreidetafelErgänzt werden die Elterngespräche durch Tür-und-Angel-Gespräche und ein bis zwei themengebundene Elternabende im Jahr. Die Themen ergeben sich aus dem Kita-Alltag, etwa der Schulvorbereitung oder den pädagogischen Ansätzen, sowie den Wünschen der Eltern.