Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Helfen wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben, berauben wir es gerade dessen, was für seine Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird.Emmi Pikler

Entdecken und groß werden

Die Montessori-Pädagogik wurde für Kinder etwa ab dem dritten Lebensjahr entwickelt. Die ungarische Kinderärztin und Kleinkindpädagogin Emmi Pikler hat die Kerngedanken Montessoris altersgerecht auf jüngere Kinder übertragen. Ihre Ideen begleiten und leiten uns bei der Betreuung der neun jüngsten Kinder im Alter vom zweiten bis dritten Geburtstag in der Krippe der Casa Monte.
Entwicklungsbedingt brauchen die ganz Kleinen noch mehr Ruhe, einen kleineren Kreis von Personen und weniger Eindrücke um sie herum. Sie haben in unserer Kita ihren eigenen Bereich: unser Kinderzimmer. Kindergartenkinder sind dort „Besucher“, die fragen müssen, ob sie es nutzen dürfen. Zusätzlich geben ein Tagesablauf mit festen Ritualen und Zeitrhythmen weitere Sicherheit.

Unser Kinderzimmer

Das Kinderzimmer ähnelt dem Kindergarten im Kleinen:  Es gibt Mal-, Experimentier-, Sinnes- und Spielmaterial, eine Bücherecke, eine Spielburg und ein Regal mit den Eigentumsfächern der Kinder. Die Atmosphäre ist ruhiger und die Menge der zur Verfügung stehenden Materialien begrenzter.

Im eigenen Tempo

Mädchen spielt Montessori Die Krippenkinder können sich ins Kinderzimmer zurückziehen, um in ihrem altersentsprechenden Tempo zu arbeiten und zu spielen.  Ohne bewusst darüber nachzudenken, machen sie hier unentwegt und ungestört spielend Erfahrungen mit all ihren Sinnen: schwer oder leicht, warm oder kalt, weich oder hart,  stabil oder instabil…

Behutsamer Wechsel

Kinderhände liegen in ErwachsenenhändenIn der Regel sind die Krippenkinder ein Jahr lang im Kinderzimmer. So wechseln Kinder nach ihrem dritten Geburtstag vor in den Kindergartenbereich. Diesen Wechsel gestalten wir für die Kinder als festes Ritual und in engem Dialog mit den Eltern.

In unserer Krippe betreuen wir Kinder ab ihrem zweiten Geburtstag. Sie benötigen eine Kinderbetreuung schon vorher? Informieren Sie sich über unsere Tagespflegeangebote.